Tanz


TANZ

Kunst


BILDENDE KUNST
DESIGN

Performance


PERFORMANCE

Engels


AUSTAUSCH

Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muß durch ihren Kopf hindurch, aber welche Gestalt es in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab.

Friedrich Engels

Aus diesem Grund werden wir Engels Gedanken in unsere Zeit übertragen, gestalten und tanzen. Die „Roten Socken“ sind ein Projekt, das Bildende und Darstellende Kunst in Performances verbindet und Sie/euch zum mitmachen einlädt.

Die Performances finden im Stil eines Flashmobs im Laufe des gesamten Engelsjahres an unterschiedlichen Orten statt. Zum Teil im Rahmen der Ankerveranstaltungen – z.B. im „Engels-Quartier“ – und parallel zu weiteren Veranstaltungen – z.B. im Neuen Kunstverein – und an historischen Orten aus Friedrich Engels Wuppertaler Biografie.

Projektmanagement, künstlerische Leitung Bildende Kunst/Design:
Thomas Hilbig

Künstlerische Leitung Tanz:
Anne Grafweg

 

Förderer des Projektes


files/theme_data/content_images/logo_mkw_nrw.jpgfiles/theme_data/content_images/sparkasse-w_tal.jpg

files/theme_data/content_images/LOGO-RLS-77.png

und unterstützt durch die Stadt Wuppertal und )) freies netz werk )) KULTUR

Projektbeschreibung

»These + Antithese = Synthese« Hegels Dialektik war ein wesentliches Element von Friedrich Engels Philosophie. Der Ursprung des Begriffes kommt aus dem Griechischen διαλεκτική (τέχνη), dialektiké (téchne) und bedeutet "Kunst der Unterredung".

Im Jahr 2020 feiert die Stadt Wuppertal Engels' 200sten Geburtstag.
In diesem Rahmen werden Kongresse, Konferenzen, Führungen – zu unterschiedlichen Themen – Konzerte und Ausstellungen veranstaltet. >> Infos

Unser Projekt will einige dieser Veranstaltungen in Form von künstlerischen, offenen, lebensfrohen, kurzen Performances begleiten. Diese werden parallel – meist im öffentlichen Raum - organisiert.

Das Publikum wird zu einem choreografierten Tanz eingeladen. Bühnenbildlich ergänzt wird dieser mit, aus künstlerischen Arbeiten, gestalteten Medien. Basis dieser Plakate, Banner, Flyer, Postkarten sind Engels' Gedanken zu unterschiedlichen Themen wie z.B. Konsum, Arbeit, Frauenrechte, Natur, Philosophie. Diese werden auf die "Jetztzeit" übertragen. Im Anschluss an einige Performances gibt es einen Impuls für einen kurzen künstlerischen Austausch zum jeweiligen Thema.

Zur Vorbereitung der Performances finden, verteilt über das ganze Jahr offene und kostenlose Tanz-Workshops – für alle Interessierten und Quereinsteiger*innen – und Gesprächsrunden zu den jeweiligen Themen – nicht nur Bildende Künstler*innen sind eingeladen – statt.

Die Choreografie wird auch über Soziale Medien und weitere Websites verbreitet.

Das technisch und stilistisch vielfältige Team "Bildenden Kunst" besteht aus: Annette Marks, Detlef Bach, Olaf Joachimsmeier, Sven Pacher und Andreas Wiese. Das Basisteam "Tanz" in roten Socken sind Ling Brandtner, Leonie Grafweg, Eva-Maria Kagermann, Gabriele Koch und Erika Winkler. Der DJ-Mix ist von Charles Petersohn. Die künstlerischen Dialoge werden moderiert vom Autor Jörg Degenkolb-Değerli.

Aktuell

Tanz-Workshops und Gesprächsrunden

Tanzprobe am 09.02.2020 ab 14 Uhr im Café Ada, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

Weitere Termine in Kürze.
Rückfragen unter mail@thomashilbig.de

Performances | Orte und Termine

 

Datum | Veranstaltungsort/e

15.02.2020, 19 Uhr | Engels-Quartier,
42283 Wuppertal (neben dem Opernhaus)

06.03.2020 | Neuer Kunstverein Wuppertal, Hofaue 51, 42103 Wuppertal

29.03.2020 | Kunsthalle Barmen, Geschwister-Scholl-Platz 4-6, 42275 Wuppertal

01.05.2020 | Engels-Quartier, 42283 Wuppertal

28.11.2020 | Engels-Quartier, 42283 Wuppertal

und weitere Orte in Wuppertal

 

Dokumentation

 

Verbindung aufnehmen

Thomas Hilbig
www.thomashilbig.de
mail@thomashilbig.de

Uellendahler Str. 6
42107 Wuppertal

fon: +49 202 52741820
mobil: +49 1575 8179553